Immobilienmarkt:


Auf dem Münchner Immobilienmarkt wurde im Berichtsjahr 2011 der historisch bisher höchste Geldumsatz erreicht. Durch die gestiegene Nachfrage am Eigentumswohnungsmarkt und die Verkäufe einiger großer Büro- und Geschäftshäuser, ist der Geldumsatz im Jahr 2011 auf eine Summe von rund 9,3 Milliarden Euro angewachsen. Das Umsatzplus gegenüber dem Vorjahr lag bei rund 1,7 Milliarden Euro. Dies entspricht einer Steigerungsrate von 22 %.

Eigentumswohnungsmarkt
Auf dem sehr lebhaften Eigentumswohnungsmarkt stieg das Geldumsatzvolumen um 650 Mio. Euro über das Vorjahresniveau. Dadurch wurde eine Rekordsumme von über 4 Mrd. Euro erreicht, die rund 19 % über dem Vorjahreswert lag.

Gewerbeimmobilienmarkt
Auch auf dem Gewerbeimmobilienmarkt - unbebaute und bebaute Grundstücke - wurde eine deutliche Geldumsatzsteigerung erzielt. Bei den unbebauten Grundstücken stieg die Anzahl der Verkäufe leicht über die Vorjahreszahl und es kam zu einen relativ großen Flächenzuwachs von 21 Hektar. Bei den bebauten Büro- und Geschäftshäusern übertraf bei nahezu gleicher Verkaufsanzahl der Geldumsatz das Vorjahresniveau um 630 Mio. Euro, da unter anderem unter den Verkäufen auch ein Einkaufszentrum mit einem Geldvolumen von über 400 Millionen Euro und drei Büro- und Geschäftshäuser mit je rund 100 Millionen Euro Umsatzvolumen waren.

Mehrfamilienhäuser
Im Berichtsjahr 2011 wurden bei hoher Nachfrage etwas weniger Mehrfamilienhäuser veräußert als im Vorjahr. Nach wie vor ist davon auszugehen, dass das Angebot der Nachfrage nicht voll entspricht. Der Geldumsatz entwickelte sich jedoch positiv und lag rund 14 % über dem Vorjahresniveau. Allerdings waren unter den Verkäufen in 2011 mehr Wohnanlagen mit Kaufpreissummen über 20 Mio. € als im Berichtsjahr 2010. Bei den unbebauten Grundstücken für den Mehrfamilienwohnungsbau bewegten sich die Umsatzzahlen etwa auf dem Niveau des Vorjahres.

Individueller Wohnungsbau
Bebaute und unbebaute Grundstücke des individuellen Wohnungsbaus (Einfamilien-, Reihen- und Doppelhäuser) waren in 2011 gut nachgefragt. Bei den unbebauten Grundstücken wurde bei nahezu gleich hohen Vertragszahlen mit einer Flächenminderung von minus 7 %, ein Geldumsatzplus von 21 % erreicht. Auf dem Teilmarkt der bebauten Grundstücke wuchs der Geldumsatz rund 2 % über das Vorjahresniveau, obwohl die Vertragsanzahl und der Flächenumsatz je um rund 5 % zurückgingen.
© 2014 PG Hausverwaltung GmbH -

Immobilienverwaltung & Immobilienmakler im Großraum München

Facebook